Meldungsübersicht
Torwarttrainer Franz Gruber meldet sich in der Corona-Krise aus dem Home-Office und erklärt, welche Tipps er seinen Torhütern und den Nachwuchs-Keepern der Austria gibt. Der langjährige Austrianer hat viele kreative Ideen für seine Truppe und vertraut auf die gemeinsam erlernte Selbstständigkeit: „Torhüter sind in ihrer Denkweise ganz anders konzipiert, weil sie von Haus aus allein sind.“
Sportdirektor Ralf Muhr spricht im Skype-Interview mit Viola TV unter anderem über die speziell in der Corona-Krise wichtige Funktion der individuellen Kommunikation mit allen Spielern und Mitarbeitern, sowie über das Vorgehen in puncto Kaderplanung, Szenarien für eine mögliche Fortsetzung der Bundesliga und potenzielle Auswirkungen der Corona-Krise auf den internationalen Transfermarkt.
Jimmy Jeggo hat gemeinsam mit seiner Frau Shannen im Home-Office-Modus schnell eine Routine gefunden, die drei Monate alte Tochter Sophie gibt im Haus Jeggo den Tagesablauf vor. „Sie hilft mir da sehr, schaut immer, dass ich um 7:00 Uhr aufstehe“, erzählt der 28-Jährige, der sich viel mit seinen in Australien lebenden Eltern und seiner Familie aus England über das Coronavirus austauscht.
Für ein Fußballteam stellen sich in dieser außergewöhnlichen Situation viele Fragen: Wir verändert sich die Fitness der Spieler im Home-Office-Modus, können sie ihr körperliches Leistungsniveau annähernd halten? Welche Daten kann das Trainerteam wie nutzen? Aufgrund des erfolgreichen Digitalisierungsprojekts mit der FC Bayern Digital & Media Lab GmbH ist die Austria in der Lage, viele davon zu beantworten.
Unter fak.at/fanbuffet mitmachen
Am 7. März rollte letztmalig ein Ball durch die Generali-Arena - seit dem ist es still geworden um die schönste Nebensache der Welt. Auch in Zeiten der Pandemie können der Fußball und die Austria unterstützt werden. Wie? Zum Beispiel mit Deinem Kauf am virtuellen Fan-Buffet.
Peter Stöger meldet sich im Austria-Retro-Shirt aus seiner Wohnung in Wien-Favoriten und erzählt im Skype-Interview mit Viola TV, wie er persönlich mit der Corona-Krise umgeht. Außerdem spricht der Sport-Vorstand über seine aktuellen Aufgaben sowie mögliche Auswirkungen der schwer einschätzbaren Situation auf die Austria und den europäischen Fußball.
Weitere Meldungen laden

Willkommen

Willkommen im Online-Presse-Center des FK Austria Wien. Hier finden Medienvertreter und Journalisten Pressetexte, Bildmaterial und Termin-Informationen.


Kontakt

Christoph Pflug
Leitung Medien und Kommunikation
Tel: +43-1-688 01 50-305
 
Michael Schlagenhaufen, MSc
Markenführung & Assistenz Medien und Kommunikation
Tel: +43-1-688 01 50-317
E-Mail senden >

Mag. Philipp Marx
Assistenz Medien und Kommunikation
Tel: +43-1-688 01 50-328
E-Mail senden >

Ralph Schön
Assistenz Medien und Kommunikation

FK Austria Wien
Generali-Arena
Horrplatz 1
A - 1100 Wien


Top Meldungen

Grubers Methoden für Zusammenhalt & Selbstständigkeit
      
Torwarttrainer Franz Gruber meldet sich in der Corona-Krise aus dem Home-Office und erklärt, welche Tipps er seinen Torhütern und den Nachwuchs-Keepern der Austria gibt. Der langjährige Austrianer hat viele kreative Ideen für seine Truppe und vertraut auf die gemeinsam erlernte Selbstständigkeit: „Torhüter sind in ihrer Denkweise ganz anders konzipiert, weil sie von Haus aus allein sind.“

Viola TV: Skype-Interview mit Ralf Muhr
      
Sportdirektor Ralf Muhr spricht im Skype-Interview mit Viola TV unter anderem über die speziell in der Corona-Krise wichtige Funktion der individuellen Kommunikation mit allen Spielern und Mitarbeitern, sowie über das Vorgehen in puncto Kaderplanung, Szenarien für eine mögliche Fortsetzung der Bundesliga und potenzielle Auswirkungen der Corona-Krise auf den internationalen Transfermarkt.

Jeggo genießt die Family-Time & bildet sich weiter
      
Jimmy Jeggo hat gemeinsam mit seiner Frau Shannen im Home-Office-Modus schnell eine Routine gefunden, die drei Monate alte Tochter Sophie gibt im Haus Jeggo den Tagesablauf vor. „Sie hilft mir da sehr, schaut immer, dass ich um 7:00 Uhr aufstehe“, erzählt der 28-Jährige, der sich viel mit seinen in Australien lebenden Eltern und seiner Familie aus England über das Coronavirus austauscht.