04.06.2020

Suchard: "Es geht bei den Young Violets immer um etwas"

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild

Pressetext (3299 Zeichen)Plaintext

90 Tage nach dem 3:2-Sieg bei Austria Lustenau geht es für die Young Violets am Freitag um 18:30 Uhr in der Generali-Arena gegen Blau Weiß Linz weiter – die 2. Liga ist zurück! Trainer Harald Suchard wird keine Experimente wagen, ganz jungen Spielern aber die Möglichkeit geben, sich zu empfehlen.

"Als wir vor drei Wochen erfahren haben, dass die Saison doch fortgesetzt werden kann, war die Freude riesengroß. Diese Gefühlslage hat bis heute angehalten, sie stand über allem und entsprechend positiv war die Stimmung vor dem Spiel gegen Blau Weiß Linz", so Suchard nach dem Training am Donnerstagvormittag.

Das Trainerteam stellte in den vergangenen Tagen die Spielfreude in den Vordergrund, schenkte den körperlichen Aspekten weniger Aufmerksamkeit. "Die Jungs haben in den neun Wochen ohne Training wirklich sehr professionell in diesem Bereich gearbeitet, weshalb wir jetzt jede freie Minute mit dem Ball absolviert haben."

Aufwärtstrend fortsetzen, gute Leistungen unterstreichen

Nach drei Monaten ohne Pflichtspiel startet die Saison nicht nur für die Young Violets quasi von vorne, Suchard wagt es deshalb nicht, Prognosen zu stellen. "Es wird spannend zu sehen sein, wie die einzelnen Teams die Pause verkraftet haben. Auch Gegneranalysen und Entwicklungsstände sind schwer einzuschätzen."

Für Suchard sei deshalb "umso wichtiger, dass wir bei unserem Spiel bleiben. Wir wollen an die Leistung in Lustenau anknüpfen und diese in den restlichen Begegnungen festigen und unterstreichen." Die Young Violets wechselten vor der Zwangspause ja auf die Überholspur und kletterten in der Tabelle dank drei Siegen und einem Remis in den letzten vier Runden auf den achten Platz.

Dieser Aufwärtstrend soll freilich fortgesetzt werden: "Wir sind von der Qualität der Mannschaft überzeugt und wir sehen die Chance, gerade jetzt noch detaillierter an unserem Spiel arbeiten zu können." Experimente wird es bei den Veilchen jedenfalls nicht geben, auch nicht vor dem Hintergrund, dass es heuer keine Absteiger aus der 2. Liga geben wird.

"Jungs müssen sich ihre Chance verdienen"

"Wir müssen auf der Hut sein, dürfen keinesfalls den Fehler machen und sagen, es geht jetzt um nichts mehr. In dieser Situation sind wir bei den Young Violets ganz und gar nicht", mahnt Suchard. "Im Gegenteil, es geht hier immer um die nächsten Entwicklungsschritte jedes Spielers. Sie haben jetzt die Gelegenheit, sich einerseits für die Kampfmannschaft zu präsentieren, andererseits können sich vor allem die ganz jungen Spieler hier etablieren."

Seit der Wiederaufnahme des Trainings sind mehrere Spieler aus der U18 in den Kader der Young Violets gerückt, sie konnten und können sich nun empfehlen. "Wir werden den Jungs die Möglichkeiten bieten, aber sie müssen sich diese Chance schon auch verdienen, das ist wichtig." Klar ist, dass Muharem Huskovic (17), Simon Radostits (18), Florian Wustinger (16) und Leonardo Ivkic (17) den Konkurrenzkampf bei den Young Violets weiterhin hoch halten. "Das ist eine wichtige Triebfeder für das gesamte Team."

LAOLA1 überträgt live

Zwar findet die Begegnung in der Generali-Arena ohne Zuschauer statt, LAOLA1.tv überträgt aber wie gewohnt live. Das Spiel gegen Blau Weiß Linz wird ab 18:25 Uhr live unter fak.at/yv-1920-20 ausgestrahlt.

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

1 920 x 1 080

Kontakt

Christoph Pflug
Leitung Medien und Kommunikation
Tel: +43-1-688 01 50-305
 
Michael Schlagenhaufen, MSc
Markenführung & Assistenz Medien und Kommunikation
Tel: +43-1-688 01 50-317
E-Mail senden >

Mag. Philipp Marx
Assistenz Medien und Kommunikation
Tel: +43-1-688 01 50-328
E-Mail senden >

Ralph Schön
Assistenz Medien und Kommunikation

FK Austria Wien
Generali-Arena
Horrplatz 1
A - 1100 Wien

Harald Suchard (. jpg )

Maße Größe
Original 1920 x 1080 1,5 MB
Medium 1200 x 675 103,7 KB
Small 600 x 337 61,9 KB
Custom x