10.08.2018

Veilchen fahren selbstbewusst und mutig nach Salzburg

Pressetext (2444 Zeichen)Plaintext

Cheftrainer Thomas Letsch gibt vor dem großen Schlager der dritten Bundesliga-Runde gegen RB Salzburg (Samstag, 17:00 Uhr, Red Bull Arena) die Richtung vor: „Ich will, dass wir bei eigenem Ballbesitz selbstbewusst agieren und mutig vorne rein kombinieren.“

Im Kampf um einen Platz in der Startelf ging es auch in dieser Trainingswoche heiß her. Speziell im Angriff herrscht bei Austria Wien im Moment eine extreme Konkurrenzsituation. Christoph Monschein, der in der Vorwoche schon bei den Young Violets einen Doppelpack erzielte und gegen den WAC zu einem Kurzeinsatz kam, ist wieder voll einsatzfähig:

Viele Spieler drängen sich im Training auf

„Die Spieler machen es einem echt nicht einfach, zu entscheiden, wen man aufstellt, aber so soll es ja auch sein. Das ist ein absolutes Luxusproblem. Wir haben viele Stürmer mit sehr unterschiedlichen Qualitäten“, sagt Thomas Letsch, der nun auch in der Defensive eine zusätzliche Option hat. Der chilenische Teamspieler Cristian Cuevas erhielt seine Spielberechtigung: „Aber auch die Spieler, die zuletzt auf der Bank gesessen sind, drängen sich im Training auf“, betont der violette Coach.

Salzburg strotzt nach zwei Siegen in der Bundesliga und dem klaren Erfolg in der UEFA-Champions-League-Quali vor Selbstvertrauen. Auch Austria Wien geht mit breiter Brust in das Topspiel:

„Wir wollen mitspielen und sie selbst vor Probleme stellen“

„Wir wissen, was auf uns zukommt. Salzburg hat im Vergleich zur Vorsaison kaum Veränderungen vorgenommen und bisher alles gewonnen. Umso wichtiger ist es, dass wir an uns glauben. Wir wollen mitspielen und sie selbst vor Probleme stellen. Ich merke der Mannschaft eine sehr positive und gute Grundstimmung an und spüre, dass sie richtig heiß auf das Spiel in Salzburg ist“, schildert Letsch, den das Auftreten der Mannschaft in den letzten Wochen positiv stimmt:

„Wir haben auch gegen Innsbruck und den WAC aus dem Spiel heraus keine Chancen zugelassen – wenn wir sie nicht direkt selbst durch Eigenfehler aufgelegt haben. Die Positionierung im Ballbesitz bei Ballverlusten war also sehr gut. Gegen Salzburg wird es natürlich auch wichtig sein, sehr kompakt zu spielen, um sie nicht ins Spiel kommen zu lassen“, erklärt Letsch.

Personalsituation

Es fehlen die Langzeitverletzten Christoph Martschinko, James Jeggo, Max Sax und Petar Gluhakovic. Der brasilianische Neuzugang Ewandro ist noch nicht spielberechtigt.

Kontakt

Christoph Pflug
Leitung Medien und Kommunikation
Tel: +43-1-688 01 50-305
 
Michael Schlagenhaufen
Markenführung & Assistenz Medien und Kommunikation
Tel: +43-1-688 01 50-317
E-Mail senden >

Philipp Marx
Assistenz Medien und Kommunikation
Tel: +43-1-688 01 50-328
E-Mail senden >

Ralph Schön
Assistenz Medien und Kommunikation

FK Austria Wien
Generali-Arena
Horrplatz 1
A - 1100 Wien

(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x