08.08.2019

Vorschau auf Austria Lustenau mit Harald Suchard

Pressetext (3135 Zeichen)Plaintext

Nach zwei Niederlagen zum Start wollen die Young Violets im Austria-Duell gegen Lustenau am Freitag (19:10 Uhr) in der Generali-Arena erstmals in dieser Saison anschreiben. Trainer Harald Suchard ist voller Vorfreude auf die Partie und hebt die Stärken seines Teams hervor.

Es war ein couragierter Auftritt, den die Veilchen vergangene Woche in Amstetten im ersten Durchgang hingelegt haben. Wieder gelang der frühe Führungstreffer, wieder ließ man sich innerhalb weniger Minuten die Butter vom Brot nehmen. "Wir müssen in solchen Situationen die Nerven bewahren, uns nach Gegentoren auf die eigenen Stärken besinnen", fordert der Trainer.

"Dem Titelkandidaten ein Bein stellen"

Die Stimmung war unmittelbar nach der Niederlage entsprechend, die Trainingsleistungen dieser Woche zeigten hoch motivierte Young Violets. "Die Jungs verdienen sich nicht zuletzt deshalb auf jeden Fall ein Erfolgserlebnis. Der Start ist nicht nach Wunsch verlaufen, aber ich bin mir sicher, dass wir diese Erfolge bald einfahren werden", zeigt sich Suchard selbstbewusst.

Mit Austria Lustenau kommt am morgigen Freitag einer der Titelkandidaten der 2. Liga in die Generali-Arena. "Sie bringen gerade offensiv eine enorme Qualität mit, allerdings haben wir auch schon bewiesen, dass wir in der Offensive sehr gefährlich sein können. Wir sind auf jeden Fall gerüstet und wollen einem der Topteams der Liga ein Bein stellen."

Dafür müsse sich klarerweise die Defensive stabilisieren. "Es gilt, sehr kompakt zu stehen, um dem Gegner keine Räume zu bieten, sonst kann er uns Schwierigkeiten bereiten", weiß Suchard. "Wir brauchen mehr Ordnung im Spiel, in speziellen Fällen kann es auch eine kontrollierte Unordnung sein, dann ist die Kontrolle darüber aber wichtig." Für den 42-Jährigen sind da vor allem die älteren Spieler gefragt.

"Ich nehme da klarerweise alle und besonders die Routiniers, wenn man sie in unserer sehr jungen Mannschaft so nennen will, in die Pflicht. Die Älteren müssen die Jungen in solchen Situationen führen und stützen." Gegen Amstetten lief zuletzt die jüngste Startelf seit dem Wiederaufstieg der Young Violets in die 2. Liga auf, am Freitag wird es eine ähnlich junge Mannschaft auf dem Rasen zu sehen geben.

Abonnenten haben freien Eintritt – LAOLA überträgt live

Harald Suchard und sein Team sind jedenfalls voller Vorfreude auf das Topspiel, "weil es auf dem Papier eine klare Sache ist. Gerade in solchen Partien gibt es aber immer wieder Überraschungen." Und eine solche ist am Freitag das Ziel.

Fatih Bayram (Kahnbeinbruch) und Matteo Meisl (Knöchelbruch) fehlen weiterhin verletzungsbedingt. Silvio Apollonio (Knochenmarksödem), Esad Bejic (Außenbandriss) und Csaba Mester (Kreuzbandriss) sind nach ihren Verletzungen schmerzfrei und absolvieren bereits Teile des Mannschaftstrainings gepaart mit individuellen Einheiten.

Austria-Abonnenten (Abo im Fanshop oder unter tickets.fk-austria.at sichern) haben wie gewohnt freien Eintritt zu allen Heimspielen der Young Violets. LAOLA1.tv überträgt das Spiel gegen Austria Lustenau ab 19:00 Uhr live aus der Generali-Arena: fak.at/yv-1920-3.

Kontakt

Christoph Pflug
Leitung Medien und Kommunikation
Tel: +43-1-688 01 50-305
 
Michael Schlagenhaufen, MSc
Markenführung & Assistenz Medien und Kommunikation
Tel: +43-1-688 01 50-317
E-Mail senden >

Mag. Philipp Marx
Assistenz Medien und Kommunikation
Tel: +43-1-688 01 50-328
E-Mail senden >

Ralph Schön
Assistenz Medien und Kommunikation

FK Austria Wien
Generali-Arena
Horrplatz 1
A - 1100 Wien

(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x