09.08.2019

Vorschau auf Mattersburg mit Trainer Christian Ilzer

Pressetext (1310 Zeichen)Plaintext

Austria Wien gastiert in der dritten Bundesliga-Runde am Sonntag um 17:00 Uhr in Mattersburg. „Aufrichten und an den positiven Dingen des eigenen Spiels stärken, um schleunigst aus dieser Negativ-Serie herauszukommen“, ist nach der 1:2-Niederlage gegen Apollon Limassol die Devise von Trainer Christian Ilzer. Entwarnung gibt es nach dem MRT bei Thomas Ebner.

Beginnend mit dem Training am Freitag rückt das Auswärtsspiel gegen den SV Mattersburg voll und ganz in den Fokus. Ziel ist, in der dritten Bundesliga-Runde den ersten Sieg einzufahren. 

„Es gilt jetzt, die Mannschaft aufzurichten - vor allem aus der ersten Halbzeit gegen Apollon gibt es auch einige positive Dinge, die wir herausziehen und mit denen wir die Spieler aufbauen können. Wir müssen schnell aus dieser Negativ-Serie herausfinden, am Sonntag haben wir dafür die nächste Chance“, erklärt Ilzer.

Personal-News
Thomas Ebner, gegen Apollon Limassol in der 79. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt, unterzog sich am Freitag-Vormittag in der Privatklinik Döbling, Gesundheitspartner von Austria Wien, einem MRT. Es gab Entwarnung, die Bänder haben keinen Schaden davongetragen. Verletzt fehlen weiterhin Alexandar Borkovic (Oberschenkelprobleme) und Christian Schoissengeyr (Sprunggelenks-OP).

Kontakt

Christoph Pflug
Leitung Medien und Kommunikation
Tel: +43-1-688 01 50-305
 
Michael Schlagenhaufen, MSc
Markenführung & Assistenz Medien und Kommunikation
Tel: +43-1-688 01 50-317
E-Mail senden >

Mag. Philipp Marx
Assistenz Medien und Kommunikation
Tel: +43-1-688 01 50-328
E-Mail senden >

Ralph Schön
Assistenz Medien und Kommunikation

FK Austria Wien
Generali-Arena
Horrplatz 1
A - 1100 Wien

(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x