19.03.2020

Maximale Unterstützung für Spieler beim Heimtraining

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild

Pressetext (2046 Zeichen)Plaintext

In der Corona-Krise befinden sich auch die Spieler des FK Austria Wien im Home Office. Auf ihren Social-Media-Kanälen versorgen uns viele mit Teilen ihrer Trainingseinheiten. Wer Unterstützung braucht, bekommt jede erdenkliche Hilfestellung vom Klub.

Niemand kann sich der Thematik entziehen, ein Virus beschäftigt derzeit die ganze Welt. Weil die Bundesliga ihre Spiele bis Anfang Mai aussetzt, sind natürlich auch alle Spieler von dieser Verschiebung betroffen. Jedem ist klar, dass es Wichtigeres als den Fußball gibt, viele kämpfen mit persönlichen Schicksalen und Tragödien. Demnach geht es aktuell auch nicht darum, wann der Fußball in unseren Stadien wieder rollt, sondern wie wir alle gemeinsam den Kampf gegen das Corona-Ungeheuer gewinnen können.

Sport-Vorstand Peter Stöger: „Wir können nur immer wieder betonen, dass der Fußball jetzt in der zweiten Lade liegt. In der ersten liegt das Thema Gesundheit und da wollen wir jeden so gut es geht unterstützen und uns auch an die Vorgaben der Behörden halten.“

Das gilt natürlich auch für die Kaderspieler der Violetten, die ebenfalls sozusagen im Home Office sind und dank umfangreicher Digitalisierung über eine Spezial-App die Fitnessprogramme zugeschickt bekommen. Individuell auf jeden abgestimmt, jeder bekommt genau jene Daten und Frequenzen, an denen er sich im Normalbetrieb auch orientieren muss.

Wie eine Art Fernstudium an der Universität, und wie lange das noch so weitergeht, das steht in den Sternen. „Wir versuchen jedenfalls alles für die Burschen zu organisieren. Wenn sie Utensilien wie Bälle, Matten, Gewichte, Gummibänder oder Radergometer brauchen, stellen wir ihnen das aus der Kraftkammer der Generali-Arena zur Verfügung“, erklärt Stöger. Aber auch da wird es einen genau definierten Zeitplan zur Abholung geben, um Gruppenbildungen wegen der Ansteckungsgefahr zu vermeiden.

Natürlich ist diese Art von Training kein adäquater Ersatz, viel mehr eine Schadensbegrenzung. Aber es ist besser etwas zu tun als gar nichts.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

6 720 x 4 480

Kontakt

Christoph Pflug
Leitung Medien und Kommunikation
Tel: +43-1-688 01 50-305
 
Michael Schlagenhaufen, MSc
Markenführung & Assistenz Medien und Kommunikation
Tel: +43-1-688 01 50-317
E-Mail senden >

Mag. Philipp Marx
Assistenz Medien und Kommunikation
Tel: +43-1-688 01 50-328
E-Mail senden >

Ralph Schön
Assistenz Medien und Kommunikation

FK Austria Wien
Generali-Arena
Horrplatz 1
A - 1100 Wien

Patrick Pentz beim Workout (. jpg )

Maße Größe
Original 6720 x 4480 19,6 MB
Medium 1200 x 800 64,6 KB
Small 600 x 400 40,4 KB
Custom x