11.09.2020

Neuerliche CoV-Maßnahmen: Große Enttäuschung und finanzieller Schaden

Pressetext (2736 Zeichen)Plaintext

Erstmals seit März 2020 werden kommende Woche wieder Fans in der Generali-Arena zugelassen. Es hat natürlich noch wenig damit zu tun, was wir uns alle zurückwünschen, aber es ist ein erster Schritt. Auch trotz verschärfter Maßnahmen seitens der Regierung, die nun ab Montag gelten, wird jeder, der sich bis heute, 13:00 Uhr, ein Saisonabo für die Generali-Arena gekauft hat, bei unseren Heimspielen dabei sein können.

Die Regierung hat heute alle überrascht. Konkret gibt es jetzt wieder eine neue, maximale Personenzahl, die bei Großveranstaltungen wie Fußballspielen bei 3.000 Personen liegt. Die Ampelfarbe ist damit ausgehebelt, somit musste der Abo-Verkauf bei uns gestoppt werden, denn diese Zahl hatten wir schon erreicht.

ABER: Dies ist vorerst eine temporäre Maßnahme, die für das Heimspiel am 20. September gegen SV Ried gilt. Dann muss man die weiteren Schritte der Behörden abwarten und neu bewerten.

AG-Vorstand Markus Kraetschmer: „Diese Entscheidung der neuerlichen, kurzfristigen Veränderung der Vorgaben ist eine große Enttäuschung für uns. Aber jammern hilft uns jetzt am wenigsten, wir brauchen bestmögliche Lösungen. Klar ist aber auch, dass den Klubs damit zusätzlicher, finanzieller Schaden entsteht, der hoffentlich durch eine Verlängerung der Entschädigungszahlung aus dem Sportligen Covid-19-Fonds der Bundessport GmbH abgegolten wird.“

In einer sofort nach der Regierungs-Pressekonferenz einberufenen, internen Sitzung mit den involvierten Fachabteilungen wurden bereits verschiedene Lösungswege skizziert und natürlich werden wir versuchen, möglichst vielen Veilchen einen Besuch des Ried-Spiels zu ermöglichen.

Kraetschmer: „Wir können den treuesten Austrianern garantieren, dass gekaufte und bereits bezahlte Saisonabos bei unserem ersten Heimspiel dabei sein können. Wir haben aber auch noch weitere Ideen und haben beispielsweise bereits begonnen, mit Sponsoren eine temporäre Reduzierung der Freikartenkontingente zu besprechen und bedanken uns für die ersten positiven Feedbacks und deren Entgegenkommen.“

Jedes Veilchen kann mithelfen!
Damit so viele Austrianer wie möglich unser Heimspiel nächste Woche besuchen können, bitten wir auch darum, dass jeder, der aus beruflichen oder privaten Gründen nicht dabei sein kann und sein Abo nicht weitergeben möchte, sich an uns zu wenden.

Mit einer Mail an klubservice@fk-austria.at, Name und Abonummer, können wir dann festhalten, dass dieser Aboplatz frei geschalten und somit einem anderen Veilchen das Stadion-Erlebnis ermöglicht wird.

Unverändert gültig bleibt aber auch, dass man mit dem Abo auch bei den Heimspielen der Young Violets Anspruch auf eine Karte hat, solange der Vorrat reicht!

(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x